Pannenstreifen als Fahrspur

Wer kennt das nicht - Stau auf der Autobahn und die Verlockung, den Pannenstreifen zu nutzen, ist groß. In Deutschland ist es bereits gängige Praxis, dass Pannenstreifen bei großem Verkehrsaufkommen freigegeben werden. In der Schweiz wurde Anfang des Jahres ein Pilotprojekt gestartet, wo ebenfalls Pannenstreifen zu Stoßzeiten geöffnet werden können. Die bisherigen Ergebnisse scheinen vielversprechend, reduzierter Stau und weniger Unfälle.

Nach einem ORF-Beitrag soll nun lt. ASFINAG auch in Österreich eine deartige Pannenstreifen-Freigabe möglich werden. Der Grund dafür ist bei den notwendigen Sparmaßnahmen der ASFINAG zu suchen. Allerdings muss dazu noch geprüft werden, ob die dafür notwendigen Umbauarbeiten und die damit zusammenhängenden Kosten einem entsprechenden Nutzen gegenüberstehen.

Darüber hinaus muss weiterhin gewährleistet bleiben, dass Einsatzfahrzeuge bis zur Unfallstelle vordringen können. In Deutschland wurde diese Notwendigkeit etwa in Form von "Rettungsgassen" gelöst. Dabei sind alle Autofahrer verpflichtet, bei Staus am jeweiligen Rand ihres Fahrstreifens aufzustellen, um so eine Fahrgasse freizuhalten.

Kommentare:

  1. Nicht nur in Deutschland, auch in der Schweiz ist man "eigentlich" dazu verpflichtet.

    AntwortenLöschen
  2. Bin dafür dass diese Gassen dann auch wieder freigegeben werden wenn wirklich nichts mehr geht ;)

    AntwortenLöschen